15. Juni - 18. Juni 2017

 

ans Meer?  Ja!  ......jeweils im Juni und Oktober führt uns die

Reise für ein paar Tage in den Süden...

Bouillabaisse provençale....

(die genauen Daten werden jeweils vorzeitig bekannt gegeben)

 

 

Hommage an Hermy

Es war und ist bis heute eine Ehre für mich einen so guten Lehrmeister gehabt zu haben...wohl eher als Vaterfigur, als Lehrmeister hatte ich eine schöne, intensive und sehr lehrreiche Ausbildungszeit bei Hermann Marty, welcher in zweiter Generation das Gasthaus Engel in Kreuzlingen führte. Er legte grossen Wert darauf vieles von Grund auf selber zu produzieren, so gehörte es zur Normalität in seinem Betrieb die Sauen, für die Metzgete selbst zu schlachten, metzgen und weiter zu verarbeiten, die Fische für die weit bekannte Bouillabaisse als Ganzes zu erhalten, zu entschuppen, filetieren um daraus den wichtigen Grundstock dieser vorzüglichen Suppe zu erhalten.  Zwei bis drei mal im Jahr herrschte im Engel dann Ausnahmezustand, jeder wollte diese einzigartige und so liebevoll gekochte Boiullabaisse essen, mit der selbstgemachten Rouille, den Meeresfischen und Früchten...auch für mich als Lehrling eine schöne und intensive Zeit, immer mit Stolz erfüllt wenn man die Suppe vor dem servieren fertig abschmecken durfte und er sie für gut befunden hat.
Leider jedoch existiert das Gasthaus Engel seit 2013 nicht mehr und die Bouillabaissesuchenden werden anstelle eines liebenvollen Gasthauses mit dem immer in weisser Kochjacke und grünen Knöpfen lächelnden Hermann Marty eine Überbauung vorfinden....wer jedoch Hermann kennt weiss dass man ihn heute noch für Anlässe mit seiner Bouilabaisse zu sich nach Hause bestellen kann....
Ich, als stolzer Lehrling von ihm, fand es jedoch schade, dass diese schöne Zeit mit den Fischen und Schuppen nicht mehr mehrfach stattfand...und so habe ich im Mausacker einen Betrieb gefunden der offen ist für neue alte Ideen und es eine schöne Sache fand, dass "Erbe" von Hermann Marty mit mir weiterzuführen...
Natürlich hoffe ich, dass die Bouillabaisse die Sie heute geniessen meinem Lehrmeister und seiner Kochkunst gerecht werden und wünsche Ihnen einen guten Appetit.

 

 Colette